Zuschüsse und Fördermöglichkeiten

Eberswalde-Pass

  • gerichtet an Menschen mit geringem Einkommen, insbesondere Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter, aber auch BAföG-beziehende Student*innen
  • Ermäßigungen in Höhe von 50% der Benutzungsgebühren bzw. der Eintrittspreise für Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen in Trägerschaft der Stadt Eberswalde, d. h. Stadtbibliothek, Zoo, Museum und Familiengarten sowie Veranstaltungen des Kulturamtes der Stadt Eberswalde
  • Antragstellung beim Bürgeramt der Stadt Eberswalde
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.eberswalde.de

Familienpass Brandenburg

  • herausgegeben vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
  • Ermäßigungen, Rabatte und Preisnachlässe sowie viele Kinderfreikarten bei über 500 Angeboten von Familienerlebnissen im Land Brandenburg aus den Bereichen Kultur, Sport, Freizeit oder Bildung
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.familienpass-brandenburg.de
  • Verkaufsstellen im Familiengarten, Am Alten Walzwerk, sowie Tourist-Information im Museum, Steinstraße 3

Ferienzuschüsse für Familien

  • Zuwendung des Landes Brandenburg für Familienferienreisen, um Familien mit geringem Einkommen eine Ferienreise zu erleichtern
  • besondere Berücksichtigung von Familien in besonderen Belastungssituationen, bspw. Alleinerziehende, Familien mit einem behinderten Familienmitglied oder Familien mit Migrationshintergrund
  • Zuschuss in Höhe von 8,- EUR pro Tag für jedes mitreisende Familienmitglied, wobei Einkommensgrenzen zu beachten sind
  • Antragstellung beim Landesamt für Versorgung und Soziales mindestens acht Wochen vor Reiseantritt, zwingend aber vor Beginn der Reise
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.masgf.brandenburg.de

"Hilfe für Familien in Not - Stiftung des Landes Brandenburg"

  • Hilfen für in Not geratene Familien mit mindestens einem Kind, mit behinderten oder pflegebedürftigen Angehörigen sowie für werdende Mütter
  • Antragstellung nach vorhergehender Beratung durch entsprechende Beratungsstellen der Kommunen und Wohlfahrtsverbände
  • Förderungskriterien sind unter anderem die Art der Notlage, Einkommensverhältnisse und finanzielle Belastungen sowie  der Umfang der begehrten Leistung
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.familien-in-not.de

Leistungen für Bildung und Teilhabe

  • Leistungen für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien, deren Eltern Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld, Sozialhilfe, einen Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen
  • Möglichkeit der Übernahme von Aufwendungen unter anderem für Schulausflüge oder Klassenfahrten, für die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf, für Schülerbeförderung, eine Lernförderung oder für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben
  • Auszahlung der Leistung direkt an die Träger der Schulen bzw. der Kindertageseinrichtungen
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.barnim.de

Mobilitätsticket Brandenburg

  • persönliche Monatskarte für sozial schwächere Menschen zur Erleichterung der Nutzung von Bahnen und Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg
  • Möglichkeit der kostenlosen Mitnahme eines Kinderwagens sowie von Kindern unter 6 Jahren
  • anspruchsberechtigt sind unter anderem Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter oder Mitglieder von Bedarfsgemeinschaften
  • Prüfung der Berechtigung erfolgt bei der jeweils leistungsgewährenden Stelle, d. h. Jobcenter, Arbeitsagentur oder Sozialamt
  • detaillierte Informationen finden sich unter www.vbb.de

Zum Seitenanfang

Rubrik Betreuung und Hilfe
Link zur Rubrik Betreuung und Hilfe
Betreuung, Bildung und Erziehung
Link zur Rubrik Betreuung, Bildung und Erziehung
Rubrik Miteinander leben
Link zur Rubrik Miteinander leben